Das sagen unsere Auszubildenden zu ihrer Ausbildung

Fit durch den Tag

Auf den Einsätzen bin ich stets mit dem E-Bike unterwegs. Die tägliche Bewegung hält mich fit und munter – im Fitness kann ich mir den Leg Day ersparen. Indes geniesse ich es, draussen an der frischen Luft zu sein.

Noemi, Fachfrau Gesundheit, 3. Lehrjahr

 

Gemeinsam Lernen

Ich lerne vorzugsweise gemeinsam, nicht einsam. Da kommt mir der rege Austausch unter den Auszubildenden, Studierenden und Berufsbildner*innen gerade gelegen. Weiter profitiere ich von vielen Lernsettings, wie beispielsweise Lernworkshops und Lerntage. Allerdings bin ich beim Verfassen des Lernjournals wieder einsam, und das ist grausam.

Alisha, Fachfrau Gesundheit, 2. Lehrjahr

 

Jeder Arbeitstag ist anders

Körperpflege, Stützstümpfe anziehen, Medikamente abgeben, Blutdruck und Puls messen, um nur Mal einige meiner spannenden Tätigkeiten zu nennen. Kurzum: Die Arbeit ist so abwechslungsreich und vielfältig wie die Charakteren und Krankheitsbilder unserer Klienten.

Sade, Fachfrau Gesundheit, 2. Lehrjahr

 

Selbständig unterwegs

Zwecks Einführung wurde ich zu Beginn der Ausbildung einige Monate eins-zu-eins begleitet. Nun bin ich entsprechend meinen Kompetenzen selbständig unterwegs. Bei Unklarheiten (was bei mir eine Seltenheit ist) telefoniere ich einfach der/dem Tagesverantwortliche*r, sie/er kann mir (fast) immer weiterhelfen.

Angelina, Fachfrau Gesundheit, 2. Lehrjahr